- - - - - -
Donnerstag, 14 Dezember 2017
A+ R A-

Ausbildung

Katastrophenschutzübung im Landkreis

Eine Dürre zieht über das Land her, kein Regen, nur Hitze. Wald- und Feldgebiete trocknen immer mehr aus. Die höchste Waldbrandstufe wurde ausgelöst, der Katastrophenschutzstab des Landkreis Gießen wurde einberufen. Nach nicht allzu langer Zeit brechen die ersten Waldbrände aus.

Klingt wie aus einem Hollywoodfilm. Doch auch genau solch ein Szenario muss geübt und trainiert werden. Aus diesem Grund klingelten ab 8 Uhr morgens am 30.09.2017 die Melder verschiedenster Feuerwehren um die groß geplante Katastrophenschutzübung zu starten.

Weiterlesen: Katastrophenschutzübung im Landkreis

Gefahrgutübung des Landkreises

In regelmäßigen Abständen treffen sich die GABC-Einheiten aus dem Landkreis Gießen, welche verschiedenste Spezialgebiete im Thema Gefahrgut abdecken, um gemeinsam zu üben. Diese Übung war die erste, in dem der "neue" Dekonzug aus Linden mitwirkte. Zusammen mit der Feuerwehr Leihgestern wird die komplette Dekontamination an einer Einsatzstelle übernommen und betrieben. Der Dekonzug setzt sich aus einem Einsatzleitwagen zum Führen, dem Dekon-P, AB-Dekon mit Wechselladerfahrzeug und einem Löschgruppenfahrzeug zusammen.

In diesem Jahr traf man sich in Gießen, im Europaviertel, um auf einem Betriebsgelände einen Unfall bei der Verladung abzuarbeiten. Bei Beladearbeiten sind zwei Fässer mit flüssigen Ammoniak Leck geschlagen. Gleichzeitigt hat ein Stapler im Hochregallager Päckchen mit radioaktiven Stoffen runtergeworfen.

Weiterlesen: Gefahrgutübung des Landkreises

GABC-Zug-Übung bei Veolia in Linden

Am 28.5.2016 übten alle Einheiten des GABC-Zuges des Landkreises Gießen gemeinsam

Übungsszenario: Bei Umladearbeiten von gefährlichen Stoffen in einem Abfallentsorgungsunternehmen kam es zu einem Unfall. Ein Gabelstapler hatte ein Loch in einen mit 1000 Litern Salzsäure gefüllten Behälter gerissen.

Parallel wurde im Sammellager des Papierpresswerkes für Altpapier des gleichen Betriebes ein Päckchen mit dem Flügelradsymbol für radioaktive Stoffe gefunden.

 

Weiterlesen: GABC-Zug-Übung bei Veolia in Linden

Samstagausbildung Atemschutz

 

Werden Feuerwehrkräfte zur Brandbekämpfung unter Atemschutz eingesetzt, müssen sie nicht nur körperlich fit sein, sondern auch die Handhabung der Gerätschaften muss „blind“ beherrscht werden.

Um dies zu üben trafen sich am 30.4.2016 Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren Großen-Linden, Leihgestern und Langgöns zu einer Samstagsübung um an vier Stationen verschiedene Tätigkeiten zu üben. Zuerst wurde im theoretischen Teil das Thema Rauch- und Brandphänomene erklärt. Anschließend ging es in die Praxis, wo die Geräteträger das Anlegen von Atemschutzgeräten inklusive aller Ausrüstungsgegenstände wie Lampe, Funkgerät und Brandfluchthauben während einer Fahrt von drei bis vier Minuten übten, was einer üblichen Anfahrt zu einem Einsatz gleich kommt.

Weiterlesen: Samstagausbildung Atemschutz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.