- - - - - -
Samstag, 21 Oktober 2017
A+ R A-

Einsatzübung Verkehrsunfall

Am Montag den 13.06.2016 führte die Feuerwehr Großen-Linden eine Einsatzübung durch. In solchen möglichst realistischen Übungen wird das zuvor Geübte vertieft und praxisnah zur Anwendung gebracht.
 

 Vor Ort war von einer kleinen Gruppe Feuerwehrangehöriger die folgende Lage vorbereitet worden:

An der Baustelle zwischen Großen-Linden und Lützellinden war ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto blieb am Abhang stehen, der Fahrer war bewusstlos und die Beifahrerin war durch die Kräfte des Aufpralls aus dem Fahrzeug geschleudert worden.

Nach der ersten Erkundung wurde das Fahrzeug mit der Seilweinde des Rüstwagen gegen Versacken oder Wegrutschen am Hang gesichert. Da die Person durch ihre Bewusstlosigkeit in akuter Lebensgefahr schwebte, wurde sie sofort mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit.

                                                            

Während einer weiteren ausführlicheren Erkundung des Gruppenführers machte die Beifahrerin durch Hilfeschreie auf sich aufmerksam. Dadurch wurde sie am Ufer des Kleebachs entdeckt und musste mit einer Trage sicher den Hang hinauf gerettet werden. Hierzu wurden Leinen zum Absichern und eine Leiter zum Besteigen des Hanges verwendet.

 

Abschließend wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde geborgen und die Übung war nach ungefähr 1,5 Stunden beendet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.